fbpx

Kategorie: More Information

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das „äußere Zeichen“, anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind.

Der Taufvorgang ist sehr einfach. Man fängt damit an, zu stehen, zu sitzen oder in etwas Wasser zu knien. Ein anderer Christ lässt Sie dann unter Wasser sinken und bringt Sie dann wieder aus dem Wasser nach oben. Sie werden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft werden (mehr dazu: Matthäus 28,18-19)

Die Taufe ist ganz einfach ein äußeres Zeugnis der inneren Veränderung im Leben eines Gläubigen. Ihre Sünden, Ihre Fehler werden „weggewaschen“. Sie bezieht sich auch auf den Tod, die Beisetzung und Auferstehung Christi.

Die christliche Taufe ist ein Akt des Gehorsams gegenüber dem Herrn nach der Erlösung; obwohl die Taufe eng mit der Erlösung verbunden ist, stellt sie keine Voraussetzung dar, um gerettet zu werden.

Zurück zu Links und weitere Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie versuchen, andere Christen zu finden und selbst eine Kirche zu gründen.

Die Kirche im Allgemeinen ist die Summe aller Christen auf der Welt. Die Kirche ist ein Ort, an dem Christen sich treffen und Gott loben können.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Kirche sind, die Sie besuchen möchten, können Sie mehrere Kirchen besuchen, wenn sie in Ihrer Nähe verfügbar sind. Zwischen den Kirchen kann es einige Unterschiede geben, ebenso wie bei Menschen.

Bei der Auswahl einer Gemeinde ist es am wichtigsten, herauszufinden, ob die Menschen in der Kirche wirklich glauben, dass die Bibel Gottes Wort ist. Wenn die Leute in der Kirche Ihnen sagen, dass die Bibel nicht ganz das Wort Gottes ist oder dass es mehr Regeln gibt, als die Bibel euch sagt, oder dass sie Götzen anbeten, solltet Ihr besser eine andere Kirche aufsuchen.

Auch durch das Verhalten der Menschen, die die Kirche besuchen, können Sie herausfinden, ob diese Kirche wirklich ein Ort ist, an dem Gott im Mittelpunkt steht. Der Heilige Geist wird euch helfen, den Unterschied zu erkennen.

Eine gute Kirche wird sich wie eine „Familie Christi“ verhalten; Christen werden sich gegenseitig helfen, Gott zu preisen, in ihrem Glauben zu wachsen, Gottes Botschaft mit anderen zu teilen. Christen werden einander lieben und sich gegenseitig helfen, Jesus immer ähnlicher zu werden.

Zurück zu Links und weitere Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus „der Sohn Gottes“?

Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:“Da sprachen sie alle: Bist du denn der Sohn Gottes? Da sagte er zu ihnen:‘ Ihr sagt zu Recht, dass ich es bin.“ (Lukas 22:70). Jesus spricht auch oft von Gott als Seinem Vater.

Auch Gott nennt Jesus seinen Sohn:“Und eine Stimme vom Himmel spricht: Das ist mein Sohn, den ich liebe; mit ihm bin ich wohlgefallen“ (Matthäus 3:17). Sie bezieht sich auf die enge Verbindung zwischen Gott dem Vater und Jesus dem Sohn (Lukas 1:32)

Das Wort „Sohn“ in der biblischen Geschichte ist auch ein Hinweis auf eine Beziehung. In anderen Teilen der Bibel wird Jesus auch Das Wort Gottes genannt. Das hebräische Wort „Sohn“ kann auch Nachkommen oder Nachfolger bedeuten.

Wenn Sie ein Nachfolger Christi sind, werden Sie den Heiligen Geist empfangen und ein Kind Gottes werden, wie es in Römer 8:14 geschrieben steht; denn diejenigen, die vom Geist Gottes geführt werden, sind die Kinder Gottes.

Erfahren Sie mehr über den Heiligen Geist und die Dreifaltigkeit

Zurück zu Links und weitere Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für Ihr Gebet erfahren.

Seien Sie aufrichtig in Ihrem Gebet zu Gott (Hebräer 10:22). Er wird wissen, was Sie bereits tun. Da Er Ihr Schöpfer ist, sprechen Sie mit Ihm mit dem Respekt, den Er verdient.

So wie Gott Sie liebt, wird Er Ihr Gebet hören. Da Er weiser ist als Sie und weil Sein Plan größer sein wird, als Sie oft verstehen können, wird die Antwort nicht immer so sein, wie Sie es erwarten würden.

Manchmal wird es lange dauern, den Plan Gottes mit Ihrem Leben zu verstehen. Vielleicht werden Sie sogar leiden, von Menschen verletzt werden, in schwierige Situationen geraten oder gar in eine andere Lage geraten. Lassen Sie sich nicht enttäuschen, wenn Sie für etwas gebetet haben und das Ergebnis ist nicht so, wie Sie es erwartet haben. Manchmal wird Ihre Geduld auf die Probe gestellt und das Ergebnis wird ganz anders ausfallen, als Sie es erwartet hätten.

Wie ein guter irdischer Vater wird Gott sich um seine Kinder kümmern und auf lange Sicht nach ihrem besten Interesse streben.

Zurück zu Links und anderen Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe

Johannes 3:16 – Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. Gott hat nämlich seinen Sohn nicht zu den Menschen gesandt, um über sie Gericht zu halten, sondern um sie zu retten. Wer an ihn glaubt, der wird nicht verurteilt. Wer aber nicht an ihn glaubt, über den ist das Urteil damit schon gesprochen. Denn er weigert sich, Gottes einzigem Sohn zu vertrauen

Schöpfung

Moses 1:1-3 – Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Noch war die Erde leer und ungestaltet, von tiefen Fluten bedeckt. Finsternis herrschte, aber über dem Wasser schwebte der Geist Gottes. Da sprach Gott: »Licht soll entstehen!«, und sogleich strahlte Licht auf. 

Die Geburt von Jesus Christus

Lukas 2:6-14 – In Bethlehem kam für Maria die Stunde der Geburt. Sie brachte ihr erstes Kind, einen Sohn, zur Welt. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe im Stall, denn im Gasthaus hatten sie keinen Platz bekommen. Die Hirten auf dem Feld. In dieser Nacht bewachten draußen auf den Feldern vor Bethlehem einige Hirten ihre Herden. Plötzlich trat ein Engel des Herrn zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umstrahlte sie. Die Hirten erschraken sehr,  aber der Engel sagte: »Fürchtet euch nicht! Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit großer Freude erfüllen wird: Heute ist für euch in der Stadt, in der schon David geboren wurde, der versprochene Retter zur Welt gekommen. Es ist Christus, der Herr. Und daran werdet ihr ihn erkennen: Das Kind liegt, in Windeln gewickelt, in einer Futterkrippe!«Auf einmal waren sie von unzähligen Engeln umgeben, die Gott lobten: »Ehre sei Gott im Himmel! Denn er bringt der Welt Frieden und wendet sich den Menschen in Liebe zu.«

Der Herr ist mein Hirte

Psalm 23:1-3

Der Herr ist mein Hirte,
nichts wird mir fehlen.
Er weidet mich auf saftigen Wiesen
und führt mich zu frischen Quellen.
Er gibt mir neue Kraft.
Er leitet mich auf sicheren Wegen
und macht seinem Namen damit alle Ehre.

Nichts kann uns von Gott trennen

Römer 8:38-39 – Denn ich bin ganz sicher: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Gewalten, weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der Welt können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt.

Das wichtigste Gesetz Gottes

Matthäus 22:36-40»Lehrer, welches ist das wichtigste Gebot im Gesetz Gottes?« Jesus antwortete ihm: »›Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand. Das ist das erste und wichtigste Gebot. Ebenso wichtig ist aber ein zweites: ›Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst. Alle anderen Gebote und alle Forderungen der Propheten sind in diesen beiden Geboten enthalten.«

Niemand kann Gott und Geld dienen

Matthäus 6:24 – Niemand kann zwei Herren gleichzeitig dienen. Wer dem einen richtig dienen will, wird sich um die Wünsche des anderen nicht kümmern können. Er wird sich für den einen einsetzen und den anderen vernachlässigen. Auch ihr könnt nicht gleichzeitig für Gott und das Geld leben.«

Unser Gott ist ein Gott, der rettet

Psalm 68:20-21

Gepriesen sei der Herr für seine Hilfe!
Tag für Tag trägt er unsere Lasten.
Er ist ein Gott, der eingreift, wenn wir in Not sind;
ja, unser Herr kann sogar vom Tod erretten.

Liebe

1 Korinther 13: 1-7 – Wenn ich in den unterschiedlichsten Sprachen der Welt, ja, sogar in der Sprache der Engel reden kann, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nur wie ein dröhnender Gong oder ein lärmendes Becken. Wenn ich in Gottes Auftrag prophetisch reden kann, alle Geheimnisse Gottes weiß, seine Gedanken erkennen kann und einen Glauben habe, der Berge versetzt, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nichts. Selbst wenn ich all meinen Besitz an die Armen verschenke und für meinen Glauben das Leben opfere, aber ich habe keine Liebe, dann nützt es mir gar nichts.

Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab.

Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend.

Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.

Liebe nimmt alles auf sich, sie verliert nie den Glauben oder die Hoffnung und hält durch bis zum Ende.

Herr Du kennst mich

Psalm 139:1-3

Herr, du durchschaust mich,
du kennst mich durch und durch.
Ob ich sitze oder stehe – du weißt es,
aus der Ferne erkennst du, was ich denke.
Ob ich gehe oder liege – du siehst mich,
mein ganzes Leben ist dir vertraut.

Sei glücklich, der Herr ist nahe

Philipper 4:4-7 – Freut euch zu jeder Zeit, dass ihr zum Herrn gehört. Und noch einmal will ich es sagen: Freut euch! Alle Menschen sollen eure Güte und Freundlichkeit erfahren. Der Herr kommt bald! Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft in jeder Lage zu Gott beten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm! Dann wird Gottes Friede, der all unser Verstehen übersteigt, eure Herzen und Gedanken bewahren, weil ihr mit Jesus Christus verbunden seid.

Unsere Zukunft: Ein neuer Himmel und eine neue Welt

Offenbarung 21:1,2,4 – Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Denn der vorige Himmel und die vorige Erde waren vergangen, und auch das Meer war nicht mehr da. Ich sah, wie die Heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkam: festlich geschmückt wie eine Braut für ihren Bräutigam. […] Er wird ihnen alle Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid, keine Klage und keine Schmerzen; denn was einmal war, ist für immer vorbei.«

Vertraue auf den Herrn

Sprüche 3:5-6 – Verlass dich nicht auf deinen eigenen Verstand, sondern vertraue voll und ganz dem HerrnDenke bei jedem Schritt an ihn; er zeigt dir den richtigen Weg und krönt dein Handeln mit Erfolg. Halte dich nicht selbst für klug; begegne dem Herrn mit Ehrfurcht und meide das Böse!

Zurück zu Mehr Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66 Büchern. Es enthält Geschichtsbücher, Biographien, Poesie, Prophezeiung, Briefe, etc. Die Bibel ist außerdem ein sehr altes Buch. Einige Stücke wurden vor etwa 3.500 Jahren geschrieben. Das bedeutet nicht, dass die Bibel in unserer Zeit keine Bedeutung mehr hat. Jeder, der die Bibel liest, wird sehen, dass die Worte für unser Leben noch anwendbar sind.

Sie ist nicht vom Himmel gefallen.

Die Bibel, wie wir sie in Buchform kennen, wurde nicht auf die Erde fallen gelassen. Zwischen der Entstehung des ersten und letzten Buches der Bibel liegen mehr als 1000 Jahre. Es ist eine Einheit und Sammlung von separaten und sehr unterschiedlichen Schriften. Die Bibel ist eine einzigartige Sammlung von Schriften. Das Wort „Bibel“ leitet sich von der griechischen Biblia ab, die „Bücher“bedeutet. Diese Bücher enthalten die heiligen Schriften von Juden und Christen. Das gedruckte und gebundene Buch, wie wir es kennen, besteht aus zwei Teilen, 66 Büchern, Kapiteln und Hunderttausenden von Versen. Dieses Buch, das sowohl eine Einheit als auch eine Sammlung von einzelnen und sehr unterschiedlichen Schriften ist, hat eine lange Geschichte. Viele der Ereignisse, religiösen Gesetze und Gebote, Geschichten, Lieder, Ideen, Prophezeiungen und Sprüche, wurden von Generation zu Generation mündlich weitergegeben.

Mehrere Autoren

Die Bücher der Bibel wurden in einem Zeitraum von über 1000 Jahren geschrieben, ungefähr zwischen 1000 v. Chr. und 100 n. Chr. zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten. Zahlreiche Autoren haben die Texte verfasst, transkribiert und bearbeitet oder durch andere Texte oder Geschichten ergänzt. Dies geschah von Hand, auf Papyrus oder Pergament. Nicht alle Texte sind erhalten geblieben. Außerdem werden sie nicht alle als gut genug angesehen, um als endgültige Textsammlung anerkannt zu werden. Erst nach langwierigen und komplizierten Vorgängen wurde schließlich entschieden, welche Bücher genügend Autorität und Authentizität besaßen, um ein fester Bestandteil der Heiligen Schrift zu sein.

Warum kein klares und einheitliches Handbuch?

Hier kommen wir zurück zur Entscheidungsfreiheit. Wenn es ein Handbuch für das Leben wäre, wäre kaum eine Wahl möglich.

Die Bibel enthält wichtige Lehren aus dem Leben und Anweisungen (Gebote), die Menschen beachten müssen. Viele dieser Zerstörungen dienen dem Wohl des Menschen selbst. Das wichtigste Gebot ist die Liebe. (In der Bibel: 1 Korinther 13)

Indem die Botschaft Gottes von den Menschen zu uns gebracht wird, wird sie lebendig. Durch die Bibel sehen wir Menschen und ganze Nationen mit ihren Entscheidungen kämpfen. Wer sich aufrichtig für Gott entscheidet, wird Seinen Plan entdecken. Die Menschen, die sich gegen Gott entscheiden, haben keine Zukunft.

Mehr

Die Bibel besteht aus zwei Hauptteilen, dem Alten und Neuen Testament. Das Alte Testament handelt in erster Linie von den Menschen, die Gott als Sein Volk erwählt hat. Über die Kämpfe, die diese Leute führen, um Gott treu zu bleiben. Das Alte Testament ist voll von Hinweisen auf Jesus (siehe auch Mehr über Jesus).

Das Neue Testament beschreibt das Erdenleben Jesu und zeigt viele Prophezeiungen aus dem Alten Testament, die erfüllt werden sollen. (Mehr zu diesem Thema). Das Neue Testament erzählt die Geschichte mit den Augen der Menschen, die in der Zeit Jesu und kurz danach gelebt haben. Es enthält viele Lektionen über Jesus und die Geschichte von Kreuzigung und Auferstehung

Wenn Sie die Bibel von Anfang bis Ende lesen, werden Sie einen gemeinsamen roten Faden finden. Es geht um die Liebe Gottes zu seinen Geschöpfen, aber es gibt auch viele Geschichten über Menschen, die Gott den Rücken zukehren. Die Liebe Gottes überwindet den Tod für diejenigen, die das Erlösungswerk seines Sohnes annehmen.

Zurück zu mehr Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als Menschen ist es schwer zu verstehen, dass ein Wesen aus 3 Personen besteht. Da wir keine ähnlichen Wesen kennen, ist es schwierig, sich ein Bild davon zu machen.

In der Bibel werden die drei Personen Gottes beschrieben: Gott der Vater, Gott der Sohn und der Heilige Geist. Gott der Vater wird als der Schöpfer bezeichnet; Gott der Sohn ist der Vermittler zwischen Mensch und Gott und der Heilige Geist ist der Geist Gottes, der in den Menschen „leben“ kann.

Wenn jemand Gott als seinen Schöpfer annimmt und glaubt, dass Jesus Christus für seine Fehler gestorben ist, wird er den Heiligen Geist empfangen.

Da Sie den Heiligen Geist nicht sehen können, müssen Sie ihn „erleben“. Gott wird Sie in Ihrem Leben führen. Der Heilige Geist übernimmt nicht Ihr Leben, Sie werden ein Geschöpf mit Entscheidungsfreiheit bleiben, aber Er wird Ihre Augen für bestimmte Dinge öffnen. Wenn Sie Ihn erhalten, dann werden Sie vom Heiligen Geist gestärkt oder mit besonderen Gaben beschenkt.

Was tut der Heilige Geist?

  • Er wird Ihnen in das christliche Leben hineinhelfen und Sie befähigen, Jesus nachzufolgen; Er wird Ihnen helfen, sich zu verwandeln, um mehr und mehr wie Jesus zu werden.
  • Er wird Sie über Gott lehren und Sie zur Wahrheit führen (Johannes 16:13-14)
  • Er wird Ihnen Dinge lehren, die Sie nicht wussten, bevor Sie Christ wurden.
  • Er betet für Sie (Römer 8:26-27)

Wie in einer Ehe oder in anderen Beziehungen mit Menschen werden Sie mehr vom Heiligen Geist erfahren, wenn Sie mehr Zeit mit Gott verbracht haben. Genauso wie ein Ehepaar, das sich auseinanderwächst, wenn beide Partner nicht genügend Zeit miteinander verbringen.

Durch den Heiligen Geist kann Gott Ihnen besondere Gaben verleihen, die Sie als Christ brauchen. Diese Gaben finden sich in der Bibel (in 1. Korinther 12 zum Beispiel). Diese Geschenke helfen Ihnen in Situationen.

Sie brauchen jetzt nicht mehr nach Ihren Geschenken zu suchen. Gott wird sie Ihnen geben, wenn Sie sie brauchen.

Zurück zu Links und weitere Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben.

Jesus (auch Christus genannt, was König oder Messias bedeutet) wurde vor etwa 2000 Jahren in Israel geboren. Mehr dazu lesen Sie im Buch von Lukas in der Bibel.

Die ersten dreißig Jahre seines Lebens lebte Jesus ein traditionelles jüdisches Leben, als Zimmermann. Während dieser Zeit stand ganz Israel unter Cäsars römischer Diktatur, einschließlich Bethlehem, wo Jesus geboren wurde, und Nazareth, wo er aufwuchs.

In seinen Dreißigern begann Jesus seine öffentliche Lehre und die Darstellung von aufgezeichneten Wundern, aber immer noch nie mehr als 200 Meilen von seinem Geburtsort entfernt. Über einen Zeitraum von drei Jahren verbreitete sich der Ruf Jesu im ganzen Land. Die römischen Gouverneure und Herrscher der israelischen Provinzen und die Führer des jüdischen Volkes (die religiösen Räte) nahmen ihn zur Kenntnis. Die Kernbotschaften Jesu:

  • Gott liebt dich und ist bei dir
  • Liebet einander
  • Der immense Wert jedes einzelnen Menschen
  • Die gute Nachricht: Das Reich Gottes ist zur Erde gekommen.
  • Die Realität eines Urteils zum Himmel oder zur Hölle
  • Gott vergibt denen, die um Vergebung bitten

Jesu umstrittenste Tat war, dass Jesus wiederholt behauptete, Gott zu sein, was eine direkte Verletzung des jüdischen Gesetzes war. Deshalb baten die religiösen Führer die römische Regierung, ihn hinzurichten. In jedem der verschiedenen offiziellen Gerichtsverfahren stellten die Römer fest, dass er kein römisches Gesetz gebrochen hatte. Sogar die jüdischen Führer erkannten, dass Jesus, abgesehen von dem Anspruch Jesu, Gott zu sein, das jüdische Gesetz perfekt befolgte.

Die religiösen Führer überzeugten Pilatus, einen römischen Gouverneur der südlichen Provinz Israel, mit dem Argument der politischen Ungunst, eine Hinrichtung zu bewilligen.

Jesus wurde brutal gefoltert und dann an seinen Händen aufgehängt, die an einen horizontalen Holzbalken (Kreuz) angenagelt wurden. Diese Art der Ausführung schränkte den Luftstrom auf seine Lungen ein und tötete ihn in drei Stunden. (Lesen Sie darüber in der Bibel; Lukas 22)

Mehr als 500 Zeugen zufolge kehrte Jesus jedoch drei Tage später von den Toten zurück, und in den nächsten 40 Tagen reiste er sowohl in der südlichen als auch in der nördlichen Provinz Israels. Für viele war dies ein schlüssiger Beweis dafür, dass die Behauptungen Jesu, Gott zu sein, real waren. Jesus kehrte nach Jerusalem zurück, der Stadt, in der er kürzlich hingerichtet wurde, und ließ die Erde lebendig zurück, indem er nach Zeugenaussagen in den Himmel aufstieg. (Lesen Sie darüber in der Bibel; Apostelgeschichte 1)

Durch diese wundersamen Ereignisse nahm die Zahl seiner Anhänger dramatisch zu. Nur wenige Monate später wurde in der gleichen Stadt Jerusalem ein Rekord aufgestellt, der besagt, dass an einem einzigen Tag etwa 3000 neue Anhänger hinzukamen. Die religiösen Führer reagierten darauf, indem sie versuchten, Jesu Gefolgsleute zu zertrümmern. Viele dieser Menschen entschieden sich für den Tod, anstatt ihren Glauben an Jesus als wahren Gott zu verleugnen.

Innerhalb von 100 Jahren wurden Menschen im gesamten römischen Reich (Kleinasien, Europa) zu Nachfolgern Jesu. Im Jahre 325 n. Chr. wurde die Nachfolge Jesu, das Christentum, zur offiziellen Religion des römischen Kaisers Konstantin. Innerhalb von 500 Jahren wurden sogar Griechenlands Tempel griechischer Götter zu Kirchen für Nachfolger Jesu. Obwohl einige der Botschaften und Lehren Jesu durch die Ausbreitung einer religiösen Institution verwässert oder falsch kommuniziert wurden, sprechen Jesu ursprüngliche Worte und das Leben immer noch laut für sich selbst.

Mehr über Jesus, Soh Gottes

Zurück zu Links und weitere Informationen

Taufe

Taufe

Die Taufe ist das "äußere Zeichen", anderen Menschen zu zeigen, dass Sie ein wahrer Nachfolger Jesu sind. Der Taufvorgang ist...
Kirche

Kirche

Wenn Sie Christ geworden sind, ist es ratsam, eine örtliche Kirche zu besuchen. Wenn es keine Kirche gibt, können Sie...
Jesus, Sohn Gottes

Jesus, Sohn Gottes

Warum heißt Jesus "der Sohn Gottes"? Jesus selbst sagte, er sei der Sohn Gottes:"Da sprachen sie alle: Bist du denn...
Gebet

Gebet

Das Gebet ist ein Gespräch mit Gott. Obwohl Gott oft nicht direkt auf Sie antwortet, werden Sie  Seine Aufmerksamkeit für...
Einige nützliche Bibelverse

Einige nützliche Bibelverse

Gottes Liebe Johannes 3:16 - Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab....
Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel, Das Buch Gottes

Die Bibel ist nicht nur ein Buch. Eigentlich ist es nicht nur ein einziges Buch, sondern eine Bibliothek mit 66...
Der Heilige Geist

Der Heilige Geist

Die Bibel lehrt uns, dass Gott tatsächlich aus drei Personen besteht. Dies wird auch die Trinität genannt. Für uns als...
Das Leben Jesu

Das Leben Jesu

Wie Sie gelesen haben, hat Gott beschlossen, Seinen einzigen Sohn auf die Erde zu senden, um als Mensch zu leben....